Spezielle Stromerzeuger

Vom Diesel & Inverter Aggregat bis zum Zapfwellengenerator

Neben dem klassischen Benzin und Diesel Stromerzeuger gibt es Generatoren für spezielle Geräte und Einsatzgebiete. Im Garten werden hauptsächlich Benzin Generatoren verwendet, da diese nicht regelmäßig eingesetzt werden. Wenn Sie jedoch häufig auf Ihren mobilen Stromerzeuger zurückgreifen, lohnt sich eventuell die Anschaffung eines Diesel betriebenen Aggregats. Durch den günstigeren Diesel Kraftstoff, sparen Sie auf Dauer bares Geld und zudem ist der Wartungsaufwand deutlich geringer, wenn der Stromerzeuger mit Diesel betankt wird. Hochwertige Diesel Stromgeneratoren können Sie zum Beispiel unter diesem Link käuflich erwerben.

Inverter Stromerzeuger

Besonders empfindliche Verbraucher erfordern eine konstante Stromfrequenz von 50 Hz. Auch wenn die Hersteller diese auf dem Aggregat mit 50 Hz angeben, heißt das noch lange nicht, dass sie konstant ist. Die Frequenz schwankt, wodurch Messinstrumente, Laptops, Computer und Fernseher beschädigt werden können. Der Inverter reguliert elektronisch die Frequenz, sodass Sie Strom von höchster Qualität erhalten. Zusätzlich sind die Inverter Stromerzeuger der meisten Hersteller ziemlich klein, leicht, leise und gut transportierbar.

Daher ist der Kauf eines solchen Geräts ebenfalls für die Anwendung im Garten empfehlenswert – auch wenn Sie Ihren Laptop nicht über das Aggregat betreiben. Bei entsprechender Leistung können Sie mit dem Inverter Stromerzeuger natürlich jedes andere Gerät im Garten mit Strom versorgen und durch die genannten Vorteile, schonen Sie Ihre Nachbarn mit der geringen Geräuschentwicklung und können das Stromaggregat gut verstauen.

Zapfwellengenerator bzw. Zapfwellenstromerzeuger

Ein weiterer spezieller Typ Stromerzeuger ist der Zapfwellengenerator. Ein derartiges Gerät besitzt keinen eigenen Motor. Stattdessen wird der Generator über die Zapfwelle eines Traktors angetrieben. Sollten Sie also einen sehr großen Garten bzw. Bauernhof besitzen, würde eine Zapfwellenstromerzeuger für Sie in Frage kommen, denn das Preis-/Leistungsverhältnis bei diesen Geräten ist einmalig. Ein Zapfwellengenerator mit über 20 kW sind schon für unter 4.000 Euro zu haben. Sollten Sie den Generator im Dauerbetrieb einsetzen, empfehlen wir einen Stromerzeuger mit möglichst geringer Drehzahl.

Ab einer Drehzahl von 1.500 U/min wird der Zapfwellengenerator als Langsamläufer bezeichnet. Diese weisen dann trotz Dauerbetrieb eine sehr hohe Lebensdauer auf.